Willkommen, Gast!   de
Freitag, 15. Dezember 2017, 09:23
Koechenetz.de  
  • Startseite
  • Informationen
  • Kommunikation
  • Galerie
  • Benutzer
  • Jobbörse
  • Partner

Suchen

Wer ist online?

Klappen

Duboux - das gastronomisches Wörterbuch

Duboux - das gastronomisches Wörterbuch

Globalität in der Gastronomie ist ja nicht unbedingt etwas Neues, aber je mehr sich die Hotellerie mit internationalen Gästen und internationalen Lebensmitteln, Gerichten und Spezialitäten auseinandersetzt, desto wichtiger wird auch die korrekte Übersetzung in die wichtigsten Sprachen.

Das Thuner Ehepaar Marianne und Jean-Pierre Duboux kam Mitte der 1980er Jahre als Inhaber eines Lektorats und Korrekturservice beim Überarbeiten von Speisekarten, Rezeptbüchern, Koch(fach)büchern usw. auf die Idee, ein verbindliches Nachschlagewerk oder Fachwörterbuchbuch für die Bereiche Gastronomie, Hotellerie und Touristik herauszugeben. Die Duboux’ begannen, sich mit der Fachterminologie intensiv auseinanderzusetzen und auf dem PC eine Sammlung von Fachbegriffen anzulegen, damit sie nicht bei jeder Rückfrage sowie jedem fachspezifischen Lektoratsauftrag mit ihren Recherchen und Abklärungen wieder von Neuem beginnen mussten. Sie legten dabei das Hauptgewicht auf die richtige Übersetzung bzw. Entsprechung in anderen Sprachen und auf die korrekte Schreibweise auf der Basis der jeweils geltenden Rechtschreiberegeln und der Grammatik.

DubouxIn der Zwischenzeit kann man ihr Werk als sehr wichtiges gastronomisches Kulturgut bezeichnen, denn kein anderer auf der Welt hat sich so akribisch mit der Übersetzung von gastronomischen und lebensmitteltechnischemFachvokabular auseinandergesetzt, wie die das Ehepaar Duboux.

Nicht immer ist es einfach, Begriffe in anderen Sprachen zu finden. Die Schlachttiere beispielsweise werden nicht in allen Ländern gleich zerteilt, so dass sich Bezeichnungen für Fleischstücke zum Teil kaum oder nicht übersetzen lassen. Weitere Schwierigkeiten bieten Fische und Meeresfrüchte, da sie den Küsten entlang oft schon von Dorf zu Dorf anders bezeichnet werden. Wo nötig und möglich werden deshalb im Duboux nicht nur zu wissenschaftlichen Zwecken auch lateinische Bezeichnungen eingesetzt (Meeresfrüchte, Fische, Früchte, Gemüse, Obst usw.).

Seit Mitte der 80er Jahre kenne ich die Duboux’s und verfolge die Entwicklung ihrer Nachschlagewerke. Die neusten Ausgaben sollten in keinem Betrieb mehr fehlen, denn eine schlampig übersetzte Speisekarte ist kein gutes Aushängeschild für den Gastronomen. Zum Lernen in der Schule, für die Korrespondenz und natürlich im Urlaub darf das passende Wörterbuch nicht fehlen.

Koechenetz.de meint: „Es gibt keine bessere Übersetzungshilfe als den Duboux“ 

In verschiedenen Sprachen verfügbar und mit vielen Sprachkombinationen gibt diese kleinen Meisterwerke bereits ab 25 Euro.

Zu bestellen bei  Duboux Editions SA  http://duboux.com/Shop%20de/Woerterbuecher-gastro/bestellung.php  

Weitere Infos bei Wikipedia: "Duboux"

18.03.2012, 00:28 von Ctefan Wohlfeil | 14132 Aufrufe
Bewertung:

x to date | DATA BECKER