Willkommen, Gast!   de
Mittwoch, 21. November 2018, 13:56
Koechenetz.de  
  • Startseite
  • Informationen
  • Kommunikation
  • Galerie
  • Benutzer
  • Jobbörse
  • Partner

Suchen

Wer ist online?

Klappen

Das Rezept zum Sieg

Das Rezept zum Sieg

Die mehrfach ausgezeichnete Jungköchin Stefanie Kreft (Köchenetz-Mitglied) aus Hamburg (Anglo-German-Club) hat die Koch-Challenge zur Gand Tour 2010 der InterContinental Hotels & Resorts gewonnen. Sie überzeugte mit ihrer kreativen Art und geschmacklichen Perfektion.

Hier ist ihr Siegesrezept "Tranchen vom Stubenküken auf Bärlauch-Kartoffelstampf mit Frühlingsgemüse á la Creme".

Zutaten für 4 Personen
4 Stubenküken (Brüste)
500g mehlig kochende Kartoffeln
500 ml Sahne
80 g Butter
1/2 Bund Bärlauch
1 Bund grüner Spargel
1 Bund weißer Spargel
250g frische Morcheln
Olivenöl, Salz & Pfeffer, frischer Rosmarin & Thymian, Muskatnuss

Zubereitung
Brüstchen vom Stubenküken
1. Brüste auslösen. Salzen und pfeffern und in einer heißen Pfanne scharf auf der Hautseite anbraten.
2. Wenden und sehr kurz auch auf der anderen Seite anbraten.
3. Aus der Pfanne auf ein Ofenblech geben.
4. Die Kräuter (Rosmarin und Thymian) fein hacken, mit etwas Öl vermengen
    und über die Brüste geben.
5. Für ca. 3-4 Minuten bei 150 °C in den Ofen geben

Bärlauch-Kartoffelstampf
1. Kartoffeln schälen und im Salzwasser weich kochen.
2. Bärlauch waschen und in feine Streifen schneiden

3. Kartoffeln abgießen, zerstampfen.
    50 g Butter und 250 ml Sahne gemeinsam aufkochen.
    Mit Salz Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.
    Kartoffeln mit Butter-Sahnegemisch verrühren.
4. Kurz vor dem Anrichten den Bärlauch unter den Kartoffelstampf heben.

Frühlingsgemüse à la Crème
1. Den weißen Spargel vollständig schälen,  grünen Spargel nur putzen und die holzigen Enden abbrechen.
2. Morcheln sehr gründlich waschen.
3. Spargelspitzen und  4 besonders schöne Morcheln zurückbehalten,
    restlichen Spargel und Morcheln in feine mundgerechte Stücke schneiden.
4. Schalotte schälen und fein würfeln.
    Kurz in etwas Butter anschwitzen mit der restlichen Sahne ablöschen und ein reduzieren lassen.
    Mit Salz und Pfeffer abschmecken
5. Spargel in einer heißen Pfanne anschwitzen, etwas später die Morcheln hinzugeben.
6. Mit dem Sahnegemisch ablöschen. Das Gemüse zu Ende garziehen lassen.
   (Dabei darf es gerne noch Biss und Farbe haben!)

29.04.2010, 10:43 von RolWg | 22019 Aufrufe
Bewertung:

x to date | DATA BECKER