Willkommen, Gast!   de
Mittwoch, 21. November 2018, 13:55
Koechenetz.de  
  • Startseite
  • Informationen
  • Kommunikation
  • Galerie
  • Benutzer
  • Jobbörse
  • Partner

Suchen

Wer ist online?

Klappen

- Rohes Fleisch - Shoko erzählt über asiatische Küche

- Rohes Fleisch - Shoko erzählt über asiatische Küche

- Rohes Fleisch -

 

Deutsche sind ein Volk, das viele Zutaten roh verzehrt.

Als ich es gesehen habe, dass Möhren, Mungobohnensprossen, Spinat, Chinakohl und Champignon in Deutschland auch roh verzehrt werden, bin ich schockiert (Wegen der Giftstoffe und der Verwertung von Nährstoffen garen wir die genannten Gemüsearten). Und das, was wir für unmöglich halten, ist, dass Deutsche ein Teil von Schweinefleisch roh verzehren und Blut zu Produkten verwenden. Ich habe gedacht, Deutsche essen alles roh (und Deutsche denken, Japaner essen alle Fischsorten roh).

Es gibt einige Fleisch-Delikatessen in Japan. Das sind Tataki (leicht gebratenes noch rohes Fleisch), Basashi (rohes Pferdefleisch), Gyusashi (rohes Rindfleischscheiben), Lebasashi (rohe Rinderleber) und Sasami no sashimi (rohes Hühnerfilet).

Habt Ihr richtig gelesen? Wir essen Hühnerfleisch roh. Unter der Hühnerbrust befindet sich ein Fleischteil, der etwa 2 cm breit und 10 cm lang ist. Diesen Teil können wir als Filet bezeichnen. Dieses Filet wird kurz ins heiße Wasser eingetaucht, ins eiskalte Wasser gelegt, in Scheiben geschnitten und mit grünem Meerrettich und Sojasauce verzehrt. Ich möchte aber Euch bitten, Hühnerfleisch niemals roh zu verzehren, wenn Ihr nicht gut informiert seid.

Nach der Empfehlung zur Salmonellenbekämpfung muss die Kerntemperatur des Hühnerfleisches mehr als 70 Grad für 5 Minuten eingehalten werden. Das Fleisch von Wild sollte auch auf 70~75 Grad erhitzt werden. Es gibt aber eine Diskussion, dass Hirschfleisch aus Neuseeland eine Ausnahme sei und nur auf 60 Grad erhitzt werden könne.

Wenn ich an Kochwettbewerben als Jurorin arbeite, fallen mir Tendenzen der neuesten Kochmethoden auf. Dieses Jahr haben viele Teilnehmer (Azubi) Fleisch in Plastikbeutel eingeschweißt und im Kombi-Dämpfer gegart. Als ich sie gefragt habe, bei wie viel Grad sie das Fleisch garen, haben sie mir geantwortet, dass sie es bei 55 Grad garen. Ich habe mein Ohr nicht getraut. Ob Hirschfleisch, Rindfleisch oder Maishähnchen, wollten sie Fleisch bei 55 Grad garen !!!!!

Das Ergebnis ist vorhersehbar. Alle, die Fleisch in der Art zubereitet haben, haben dickes noch rohes Fleisch auf den Teller gelegt. Es war nicht zu essen. Sie können nicht unterscheiden, ob Fleisch roh ist oder gegart aber rosa ist.

Vielleicht bekommen ihre Gäste rohes Fleisch, und die Gäste wissen nicht, ob das Fleisch noch roh oder schon gar ist.

Ich habe gesagt, Deutsche sind ein Volk, das viele Zutaten roh verzehrt.

 

 

01.10.2009, 03:57 von Shoko | 24249 Aufrufe
Bewertung:

x to date | DATA BECKER